Smart Home – das vernetzte Zuhause: DAVINCI HAUS setzt auf intelligente Gebäudetechnik

Aus dem Urlaubsdomizil in Spanien die Jalousien im Eigenheim in Deutschland steuern oder automatisch die Heizung regulieren – DAVINCI HAUS (www.davinci-haus.de) ermöglicht das smarte Zuhause. Dazu integriert der Spezialist für exklusive Fertighäuser beispielsweise das System KNX-Instabus EIB. Dieses vernetzt elektrische Geräte so miteinander, dass sie individuell steuerbar sind – von jedem Ort der Welt und zu jeder Zeit. Anforderungen wie diese rücken verstärkt in den Fokus der Kunden des Fertighausbau-Spezialisten. Ob zu Gunsten von Sicherheit, Komfort oder Energiesparen – vernetzte Gebäudetechnik im Sinne von Smart Home und Smart Grid liegt im Trend.

Das technologische Fundament für das „Smart Home“ von DAVINCI HAUS bildet das KNX-Instabus EIB System. Dabei vernetzt der Home Server sämtliche Komponenten im Haus miteinander – vergleichbar mit einem Bordcomputer. Auf diese Weise sind mehrere Geräte gleichzeitig steuerbar. Mit nur einem Bedien-Display und wenigen Schaltern lässt sich das Licht genauso einfach wie die Heizung, die Alarmanlage oder die Jalousie steuern. Bedarfsgerecht sind die Funktionen oder der aktuelle Status auch von unterwegs via Laptop oder Smartphone abrufbar.

Der „smarte Hausmeister“

Smart Home

Mit dem KNX-Instabus EIB System ist das Gebäude in der Lage, in bestimmten Segmenten automatisiert für sich selbst zu sorgen und fungiert demnach wie ein elektronischer „Hausmeister“. So erkennt die intelligente Technik über Sensoren beispielsweise Regen oder Sonnenschein und schließt, wenn erforderlich, die funkgesteuerten Jalousien. Zudem realisiert die integrierte Wetterstation verschiedene Beleuchtungsszenarien im Haus oder Garten, z.B. bei einsetzender Dämmerung. Auch die Heizungs- und Lüftungsanlage sowie Fernseher, Telefonanlage oder das Internet lassen sich mit einem Handgriff über das Smartphone, iPad oder per fest installiertem Touchscreen regulieren. Die Anpassung eines einzelnen Raumes geschieht per Knopfdruck und das Abspeichern spezifischer Raumeinstellungen ist möglich.

Sicherheitskriterien spielen im Smart Home von DAVINCI HAUS ebenso eine große Rolle. Daher integriert der Fertighaus-Spezialist bei Bedarf unter anderem Sicherheitssysteme wie Türüberwachung durch Keyless In. Dies sorgt für einen schlüssellosen Zugang in alle Räume und Gebäude. Diese Technologie basiert auf elektronischen und biometrischen Systemen. Dabei können Varianten wie Fingerprint, Codetastatur und Transponder als alleinstehende Geräte oder innerhalb des Türkommunikations-Systems installiert werden und somit den Hausbewohner „identifizieren“.

„Im Smart Home ist beispielsweise die Heizung längst wach, während der Besitzer noch schläft und das Bad wird automatisch aufgewärmt, wenn dieser morgens aufsteht. Geräte kommunizieren innerhalb der vier Wände miteinander und lassen sich mühelos koordinieren. Neben Entlastung und Komfort stehen dabei Sicherheitsaspekte im Fokus. So befinden sich die Hausherren in ihrem smarten Zuhause auf der sicheren Seite“, erklärt Sascha Lamberty, Geschäftsführer bei DAVINCI HAUS.

Foto: www.davinci-haus.de


Unsere Kooperationspartner

Jeder Bauherr ist zwangs­läufig auch ein Heim­werker. Bei www.baumarkt.de finden Sie rund 650 DIY-Bauanleitungen und jede Menge Fach­infor­mationen.


dachbaustoffe.de Shop


Wer genau weiß, über wieviel Wohnfläche sein neues Haus verfügen sollte, der ist auf www.fertighaus-datenbank.de gut aufgehoben. Die größte Fertighaus-Datenbank präsentiert rund 2.000 Häuser.


renopan


www.traumbad.de - für alle, die sich ein Traumbad einrichten (lassen) wollen: u.a.mit rund 300 Traumbäder und 100 Gästebäder.


Planungstool.com


Sie wollen Ihr Bad aufhübschen, Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.


Newsletter


Das umfangreichste deutsch­sprachige Baulexikon mit über 13.000 Suchbegriffen finden Sie unter www.das-baulexikon.de.