Vier von fünf Deutschen fordern mehr Einsatz für Klimaschutz

In einer repräsentativen Umfrage haben sich die Deutschen nochmals ausdrücklich für die erneuerbaren Energien ausgesprochen: 81 Prozent aller Deutschen wollen, dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) innerhalb der Europäischen Union für einen schnelleren Ausbau erneuerbarer Energien einsetzt. Dieser Wunsch beinhaltet auch die Festlegung verpflichtender Ziele zur Energieeinsparung. Die Umfrage wurde von dem renommierten Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid im Auftrag verschiedener großer Umwelt- und Entwicklungsverbände durchgeführt.

Ökohaus

Vor diesem Hintergrund erscheint es umso mehr unverständlich und irritierend, dass die deutsche Politik wirklich nachhaltiges und energieeffizientes Bauen mangelhaft fördert. So genießen zum Beispiel die konventionell hergestellten Dämmstoffe auf Petrolbasis einen Preisvorteil: Durch die Steuerbefreiung für die stoffliche Nutzung von Erdöl sind sie gegenüber ökologischen Dämmstoffen privilegiert. So bevorzugen Bauherren logischerweise die konventionellen Dämmstoffe. Diese sind aber langfristig für die Allgemeinheit teurer: Im Vergleich zu künstlich hergestellten Baustoffen können ökologisch nachhaltige und selbst nachwachsende Naturbau- und Dämmstoffe problemlos in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt werden. Dazu gehört auch die Holzspäne-Dämmung des Ökohaus-Pioniers Baufritz aus Südbayern. Bei dieser Art von Dämmstoffen entstehen keinerlei Rückstände und die Natur bzw. die Umwelt werden geschont. Auf chemischer Basis produzierte Baustoffe lagern dagegen über Generationen hinweg auf Sondermülldeponien und belasten die natürliche Lebensumgebung von Menschen und anderen Lebewesen.

Andere Länder wie z.B. die Schweiz mit der Minergie Eco Zertifizierung oder sogar Italien mit dem Clima Casa Zertifikat sind diesbezüglich schon viel weiter. Diese Standards bieten verbindliche Richtlinien für ökologisches energieeffizientes Bauen, an denen sich Verbraucher und Industrie messen können. Warum gibt es in Deutschland kein ähnliches Zertifikat? Die Untätigkeit der Bundesregierung gegen den Willen der überwältigenden Mehrheit der Bevölkerung lässt nur den Schluss zu, dass hier ökonomische Interessen auf den Rücken der Bürger und zukünftiger Generationen ausgetragen werden.

Foto www.baufritz.de


Unsere Kooperationspartner

Jeder Bauherr ist zwangs­läufig auch ein Heim­werker. Bei www.baumarkt.de finden Sie rund 650 DIY-Bauanleitungen und jede Menge Fach­infor­mationen.


dachbaustoffe.de Shop


Wer genau weiß, über wieviel Wohnfläche sein neues Haus verfügen sollte, der ist auf www.fertighaus-datenbank.de gut aufgehoben. Die größte Fertighaus-Datenbank präsentiert rund 2.000 Häuser.


renopan


www.traumbad.de - für alle, die sich ein Traumbad einrichten (lassen) wollen: u.a.mit rund 300 Traumbäder und 100 Gästebäder.


Planungstool.com


Sie wollen Ihr Bad aufhübschen, Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.


Newsletter


Das umfangreichste deutsch­sprachige Baulexikon mit über 13.000 Suchbegriffen finden Sie unter www.das-baulexikon.de.